Indisches Hähnchen Gobi Rezept

Indisches Hähnchen Gobi

Beim indischen Hähnchen Gobi handelt es sich um ein Hähnchencurry mit Blumenkohl. Vegetarische Varianten mit Linsen oder Erbsen sind überall in Indien beliebt und verbreitet. Dieses Rezept für Hähnchen mit Blumenkohl stammt aus der muslimisch Geprägten Provinz Punjab, in der Gerichte bevorzugt mit Hühner- oder Lammfleisch zubereitet werden.

 

Zutaten (2-3 Personen)

  • 200g Hühnerbrust
  • 300g Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 EL Ghee
  • 2 EL Joghurt
  • 1 EL Ingwer
  • 1 EL Knoblauch
  • 4 grüne Chillischoten
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 TL frischer Koriander
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • ½ TL Garam Masala
  • Salz, Pfeffer, Chilli nach Geschmack

 

Zubereitung Indisches Hähnchen Gobi – Kurzanleitung

  1. Hühnchen in Stücke schneiden, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer kleinhacken.
  2. Ghee in einem Topf erhitzen und das Fleisch, die Zwiebel, die Chillischoten und die Gewürzpulver inklusive Salz, Pfeffer und Chillipulver nach Geschmack darin ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe anbraten.
  3. Knoblauch und Ingwer dazugeben, nach ca. 5 weiteren Minuten schließlich den Joghurt. Weitere 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.
  4. Die Rosen vom Blumenkohl abschneiden und waschen. Sie kommen gemeinsam mit etwas Wasser für ca. 10-15 Minuten in den Topf.
  5. Das Hähnchencurry mit Blumenkohl mit dem frischen Koriander und etwas Garam Masala garnieren und genießen.

 

Ausführliches Rezept für Indisches Hähnchen Gobi

Für den Anfang schneiden wir unser Fleisch in mundgerechte Stücke. Wir empfehlen Hühnerbrust, da sich knochenhaltige Teile für dieses Gericht weniger gut eignen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer hacken wir schön klein. Auch den Blumenkohl können wir jetzt schon mal vorsorglich schneiden, dann entsteht später keine Hektik. Dabei trennen wir die Rosen vom Strunk, die feineren Stengel können natürlich dranbleiben. Dickere Stengelstücke kann man auch etwas aufspalten.

In einem großen Topf erhitzen wir dann zunächst das Ghee auf mittlere Hitze, um darin das Hühnchen zusammen mit der Zwiebel, den Chillischoten, dem Krukuma, dem gemahlenen Koriander, dem Garam Masala sowie Salz, Pfeffer und Chillipulver anzubraten. Hühnchen mit Blumenkohl wird traditionell sehr scharf gegessen, besonders im Punjab.

Nach etwa 10 Minuten folgen der Ingwer und der Knoblauch, die lediglich ca. 5 Minuten lang anbrutzeln sollten, damit sie nicht verbrennen. Abgelöscht wird zunächst mit dem Joghurt. Nach 5 Minuten gelegentlichem Rühren folgt dann schließlich der gewaschene Blumenkohl zusammen mit etwas Wasser. Wenn Sie die Stücke nicht zu groß lassen und Sie die dickeren Stengel etwas aufgespalten haben ist dieser nach maximal 15 Minuten durch und durch gar. Wenn es soweit ist, können Sie Ihr Hähnchencurry mit Blumenkohl noch mit dem frischen Koriander und etwas Garam Masala garnieren und zu Basmati-Reis oder Nanbrot servieren.

Related Posts

4 Responses to “Indisches Hähnchen Gobi Rezept”

  1. Hi there, just became alert to your blog through Google, and found that it’s really informative.
    I am gonna watch out for brussels. I will be grateful if
    you continue this in future. Many people will be benefited from your writing.
    Cheers!

  2. Awsome website! I am loving it!! Will come back again. I am
    taking your feeds also

  3. Thanks so mսch for givіng ᥱveryone an exceрtionally wonderful chance to discover important
    secrets from thіs website. It is often very terrific aɑnd stuffwd
    wіth a good timke for me personally and my office co-workers to seaгch your website a minimuym oof three times ɑ week to learn the latest secrets you have
    got. Nоt to mention, I am at all timeѕ fascinated fоr tһe very good sⲟlutions you serve.

    Certаin 1 tips in this pօsting are ultimatelү tһe most impreѕsive I have had.

  4. I am in fact thankfᥙl to the holder of this website who has shared this wondeгful article at here.

Leave a Reply