Hähnchen Masala Rezept

Hähnchen Masala

Masala bezeichnet allgemein die aromatische Gewürzzubereitung von indischen Currygerichten. Hier stellen wir Ihnen ein Hühnchen Masala Rezept vor, das auf die beliebte Garam-Gewürzmischung zurückgreift. Dabei wird das Hühnchen mit den Gewürzen zunächst mariniert, damit deren Geschmack richtig einziehen kann. Wir empfehlen Basmati-Reis dazu.

 

Zutaten (für 2-3 Personen)

  • 500 g Hühnchenfleisch
  • 3 EL Öl
  • 100g Joghurt
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 kleiner Bund frische Minze
  • 1 EL Ingwer
  • ½ EL Koriander
  • 1 TL Kumin
  • 1 TL Garam-Gewürzmischung
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Chilli nach Geschmack

 

Zubereitung Hähnchen Masala – Kurzanleitung

  1. Das Fleisch in größere Stücke schneiden (bei Schenkeln je nach Größe 4 – 5) und mit Joghurt, gehackter Minze, Ingwer und Knoblauch, Chilli, Pfeffer, Zitronensaft, Salz und den restlichen Gewürzen marinieren und eine halbe Stunde lang ziehen lassen.
  2. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit Öl auf großer Flamme anbrutzeln. Danach schließlich das Fleisch hinzugeben.
  3. Wenn das Wasser herausreduziert ist bei kleinerer Flamme garziehen lassen.
  4. Das Hünhchen Masala kann nun auf Basmati-Reis angerichtet und serviert werden.

 

Ausführliches Hähnchen Masala Rezept

Zu aller erst müssen wir das Fleisch auf eine geeignete Größe schneiden. Die Stücke dürfen für dieses Rezept ruhig etwas größer ausfallen. Für einen besonders intensiven Geschmack empfehlen wir Hähnchenschenkel statt Brust, damit später beim Anbraten das Knochenmark Geschmack abgeben kann. Außerdem sind diese saftiger und trocknen beim braten nicht so schnell aus, was die Zubereitung erleichtert. Die Schenkel kann man, je nach Größe, zum Beispiel in etwa 4 bis 5 Teile schneiden.

Jetzt bereiten wir die leckere Marinade zu, die das besondere dieser Speise ausmacht. Dazu hacken wir erstmal die Minze, den Knoblauch und den Ingwer klein. Alternativ kann man auch Knoblauch- und Ingwerpaste verwenden. Zusammen mit den restlichen Gewürzen (Kumin, Koriander, Garam, Zitronensaft, Pfeffer, Chilli und Salz) wird alles im Joghurt verrührt. Anschließend können wir das Fleisch hineinlegen. Die Stücke sollten von allen Seiten gut von der Marinade bedeckt werden. Das Ganze lassen wir dann erstmal etwa eine halbe Stunde lang ruhen.

Wenn es gut eingezogen ist, setzen wir eine Pfanne auf und bringen das Öl auf eine hohe Temperatur. Bevor wir das marinierte Fleisch anbraten, sind aber erstmal die Zwiebeln dran. Wenn diese eine schöne, goldbraune Farbe angenommen haben, darf auch das Fleisch hinein. Unter regelmäßigem Rühren wird es scharf angebraten. Wenn die Flüssigkeit aus dem Joghurt weitgehend verdampft ist geben wir entweder noch etwas Wasser nach oder schalten die Platte herunter und garen das Fleisch schließlich auf niedriger Hitze noch bis es voll und ganz durch ist. Bei Geflügelprodukten ist darauf immer genau zu achten.

Wenn das geschafft ist können Sie das Hühnchen Masala schließlich auf Basmati-Reis servieren und genießen.

Recipe Ratings

Related Posts

Leave a Reply